Gläddern in dor sächs´schen Schweiz – Kletterparadies in der Sächsischen Schweiz

Sächsischen Schweiz
13. September 2019
kdz-admin
Ausflugsziele

Der Freistaat Sachsen ist ein wahres Kletterparadies. 1134 Sandsteinfelsen stehen frei in der atemberaubenden Naturkulisse der Sächsischen Schweiz. Sie laden Tourismus und sächsische Freizeitsportler ein, gemeinsam die Gipfel und Steilwände zu erklimmen. Dank der Sächsischen Kletterregeln werden auch nachfolgende Generationen die Natur in ihrer vollen Pracht genießen.

Freistaat Sachsen als Wiege des Freikletterns

Seit Kletterer aus Bad Schandau 1864 die steilen Wände des beeindruckenden Falkensteins erklommen, sind die Sachsen aus ihren Elbsandstein-Gipfeln nicht mehr wegzudenken. Um den empfindlichen Sandstein vor Schäden durch den Tourismus zu bewahren, stellte der Freistaat bereits 1913 mit den Sächsischen Kletterregeln ein rigoroses Regelwerk auf, welches Natur und Freizeit gemeinsam schützt.

Diese frühe und kluge Entscheidung führte dazu, dass Deutschlands ältestes außeralpines Klettergebiet heute zu den schönsten Naturgebieten für Freizeit und Tourismus zählt. Der erhöhte Anspruch, den ein Klettern ohne metallene Sicherungsmittel bedeutet, spiegelt sich darüber hinaus in einer eigenen Sächsischen Schwierigkeitsskala wider.

Die Sächsischen Kletterregeln

Die Kletterregeln im Freistaat haben ein Ziel: Sie wollen einen nachhaltigen Einfluss auf den Tourismus nehmen, damit Mensch und Natur gemeinsam genießen. Bergsportler werden nur wenige Sicherungsringe im weichen Sandstein vorfinden. Klemmkeile, Friends und andere Sicherungsmittel aus Metall sind verboten. Wer die Gipfel der Sächsischen Schweiz erklimmt, der muss sich in der Kunst der Knoten- und Bandschlingen üben.

Selbst auf eine chemische Balance legen die Hüter der Berge wert. Wer Sachsens intakte Natur von oben erleben möchte, muss auf chemische und mineralische Stoffe zur Erhöhung der Reibung am Felsen verzichten. Diese Regeln für Sportlichkeit und Verantwortung sind bereits seit 1913 in Kraft.

Kletterlehrer und Bergsportveranstalter

Mit Freunden die Freizeit im Elbsandsteingebirge genießen – darum geht es auch den ortsansässigen Bergsportveranstaltern. Viele Kletterschulen in Sachsen bieten Kletterkurse an, mit denen sie helfen, Unfällen in diesem anspruchsvollen Klettergebiet vorzubeugen. Durch einheitliche Ausbildungsrichtlinien lernen Sie hier alles, was Sie für die Sicherheit bei Ihren Freizeit-Aktivitäten wissen müssen:

  • Kletterschule Lilienstein
  • Kletterschule Elbsandsteinreisen
  • Kletterschule Outdoortours
  • Kletterschule Arnold

Gemeinsam mit einem fachkundigen Kletterlehrer macht ein Aufstieg doppelt Spaß. Sie kennen die schönsten Klettersteige, fordernde Steilwände und geeignete Übungsfelsen für junge Sportler. Kommen Sie auf einen Kletterbesuch vorbei und lernen Sie die aufregendsten Seiten der Sächsischen Schweiz kennen und lieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.