Dä sächssche Kosmedig

Decenta Feinseifen & Kostmetika
kdz-admin
Sächsische Unternehmen

Decenta – Echt sächsisch 

Eine echte sächsische Traditionsmarke für Kosmetik. 

Die 1875 in Döbeln/Sachsen durch Hermann – Otto Schmidt gegründete „Dampfseifen – & Glycerinfabrik“ produzierten vor allem für den regionalen Markt und achteten stets auf hochwertige Zutaten für Ihre Seifen. 

1938 ließ die Familie Schmidt den Namen „Decenta Döbeln“ für ihre Feinseifen als geschützten Markennamen eintragen. 

Nach der Enteignung 1946 wird der Betrieb bald zum VEB Decenta Döbeln, wo er dann im Jahr 1981 mit dem eher bekannten VEB Florena Waldheim zu einem Betrieb zusammengelegt wird, nämlich zum VEB Florena Waldheim – Döbeln. 

@ECENT+E 
ßzz%ew/zz+ 
FRISCHE ERLEBEN • MAR BACH IM STRIEGISTAL/SA.

Durch diese Zusammenlegung von Decenta & Florena entstand der größte Hersteller der Kosmetikbranche der DDR! 

In den Jahren bis zur Wende verschwanden die Produkte mit dem Decenta Markennamen zugunsten der Devisen bringenden Florena fast vollständig aus den Regalen. 

Als dann im Jahr 2002 „Florena“ eine 100%ige Tochter der Beiersdorf AG wird, erhält diese die Namensrechte an Decenta mit. 

Allerdings lässt die Beiersdorf AG die Rechte im Jahr 2015 auslaufen und nutzt sie nicht weiter. 

Im selben Jahr sichert sich die kleine Striegistaler Seifenmanufaktur „Frische Erleben“ den Markennamen und bietet seit März 2016 wieder Produkte unter diesem Namen und nach möglichst historischem Vorbild an, und wie damals auch heute noch mit guten und hochwertigen Zutaten. 

Der zwischenzeitlich verstorbene Enkel des Firmengründers konnte diese positive Entwicklung im hohen Alter von 97 Jahren noch miterleben und freute sich, das eine echt sächsische Traditionsmarke wieder auf ersteht und damit die Geschichte seiner „Seifensiederfamilie“ weiter erzählt wird! 

Gastbeitrag von Daniel Zimmermann 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.