Roßwein – eine Kleinstadt in Mittelsachsen

8. August 2018
Walter Stuber
Ausflugsziele

Heudä ma a bissl über unsr scheenes Schdädschn Roßwein oh umgangsschpochlisch ni gans scheen Pferäpissä genannd.

Rosswein liescht im Middlsäggsschn Berschland im Landkräsie Middlsaggn un wor frieer Krais Debln.  Mid zirscha 7.672 Einwonern in dor Stad mit 18 Derforn, die eingemeind wordn.

Erschdä urkundlischä Erwänung wor im Schaar 1220 . Roßwein ged off den altsorbschn Word Rusavin , abgeleided uff den Bersonn Nam Rusava , also wor das nä Siedlung von än Sorbm mid nam Rusava gegrinded.

Seid 1360 hadä Roßwein än Bürschermeestor un än Raad un undersdand nochweeslisch ab 1590 däm Amd Nussn. Roßwein zälde näm Nussn nun Siebln zu dän bedeidnstn Bäsiz vom Klostr Alzellä.

Heidä is hier in Roßwein enä dor inuvadievstn Gäristbau Undernhäm angesiedld un bediend von hir aus Baustelln in gans Deidschlond.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.